TSV Schwaben Augsburg – TSV Dasing 1:5 (1:2)

Die A-Junioren des TSV Dasing bezwingen den Landesliganachwuchs des TSV Schwaben Augsburg souverän und hoch verdient mit 5:1 Toren. Man merkte zu Beginn dem Spiel schnell an, dass die Schwaben um ihre letzte Chance kämpften sich im oberen Tabellendrittel zu platzieren. Der schnelle 0:1 Rückstand und die vielen kleinen Fouls brachten die Jungs um Kapitän Simon Gilg und den sicheren Torwart Benedikt Greppmair nicht aus dem Konzept. Florian Higl gelang der Ausgleich und Marco Ruppenstein verwandelte einen an Maximilian Rohrmoser verursachten Elfmeter zur verdienten Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit zeigten die spiel- und laufstarken Dasinger, warum sie zu den besten vier Teams der Kreisliga gehören und erzielten noch drei weitere Treffer. Colin Davis eröffnete mit einem schönen Schlenzer vom Strafraumeck das Torfestival. Max Rohrmoser jagte aus gut 25 Metern das Spielgerät mit voller Wucht in den  Torwinkel und Flo Higl krönte mit einem Konter die lobenswerte Mannschaftsleistung des TSV Dasing zum 5:1 Sieg. „Ich ziehe meinen obligatorischen Hut vor diesem tollen Team,“ so Trainer Jürgen Schmid. „Sepp Friedl und ich waren verhindert und so coachte sich das Team in Verbindung mit dem verletzten David Schmid und Andi Pauer fast selbst und hauen solch eine Leistung raus, einfach ganz große Klasse!“(Bilder F-und D-Junioren:…………)

DJK Lechhausen – TSV Dasing 0:5 (0:2)

Mit einem 5:0 Auswärtssieg beim Nachwuchs des Kreisligisten der DJK Lechhausen beendeten die A-Junioren die Rückrunde der Kreisliga erfolgreich im oberen Tabellendrittel. Gegen einen äußerst defensiv eingestellten Gastgeber mussten die Spieler um Kapitän Stefan Baumüller bis zur 30.Minute auf die Führung warten. Der Mann des Tages, Florian Higl, gelang mit einer Einzelaktion die Führung und somit sein erster von vier Treffern. Bis das Endergebnis feststand, trafen die Dasinger noch zwischenzeitlich dreimal durch Higl, Ruppenstein und Ayyildiz Latte oder Pfosten des Lechhauser Tores. Den Endstand stellt dann Simon Gilg, der nach langer Verletzungspause noch mit einem Kurzeinsatz ein gelungenes Comeback feierte her. Danach besuchte das Team nach einer Einladung durch einen Sponsor noch das neue IHLE-Lokal „Bakers“ und feierte ihren Erfolg.

TSV Rain – TSV Dasing 3:0 (1:0)

Im Kreisligaspiel der A-Junioren des TSV Dasing und dem Bayernliganachwuchs des TSV Rain mussten die Schützlinge um Trainer Jürgen Schmid und Sepp Friedl Lehrgeld im zweifachen Sinne bezahlen. Aufgrund einer Totalsperre der A8 stand man zunächst über eine Stunde auf der Autobahn, so dass das Spiel mit der sportlichen Unterstützung der Rainer erst um 20 Uhr begann. Auf dem Rainer Kunstrasen fand sich Dasing schnell zurecht, doch der spielerische Druck der Rainer nahm bis zur Halbzeit stetig zu. Ein grober Abwehrschnitzer brachte dann die nicht unverdiente Führung des Gastgebers in der 42. Spielminute. In der zweiten Halbzeit kamen die Schützlinge um Kapitän Stefan Baumgartner besser ins Spiel und konnten dies lange offen gestalten. Die größte Chance zum Ausgleich bot sich dann Florian Higl in der 80.Minute. Allein vor dem Rainer Torwart konnte er aber nur diesen anschießen, anstatt den Ausgleich zu erzielen. Bis dahin zeigte allen voran Tobias Jedlicka eine starke Vorstellung als Innenverteidiger. Als man die Abwehr komplett auflöste, um noch das Remis zu erzielen, besiegelten zwei Konter der Heimelf die erste Niederlage des TSV Dasing Mitte Oktober 2017.