(SG) SV Wulfertshausen – TSV Dasing 0:4 (0:2)

Die A-Junioren des TSV Dasing gewannen in der 1.Runde des Landkreispokalwettbewerbs mit 4:0 Toren und meisterten somit im Derby die schwere Auswärtshürde in Wulfertshausen souverän. Gegen die sehr defensiv eingestellten Gastgeber agierten die Dasinger Spieler um die Mittelfeldachse Michael Fesenmayr, Stefan Baumüller und Julian Böck geduldig. So erspielte man sich wieder gute Chancen, die zunächst noch nicht genützt werden konnten, so traf Florian Higl nach 15 Minuten nur die Latte. Nach einer Umstellung war es dann dem Kapitän Simon Gilg vorbehalten, die Partie mit einem Doppelpack zu entscheiden. In der zweiten Halbzeit ließ die starke Abwehr um Innenverteidiger Jedlicka Tobias und Neuzugang Oliver Rieß nichts nennenswertes mehr an Chancen für das Heimteam zu. Simon Gilg krönte seine Leistung mit einem weiteren Doppelpack und erhöhte somit seine Trefferqoute an diesem Tag auf vier Tore.

 

TSV Dasing – SV Hammerschmiede 5:5 (0:2)

Ein torreiches Remis mit 5:5 Toren sahen die treuen Zuschauer in der Kreisliga-Partie der A-Junioren des TSV Dasing gegen den Nachwuchs der SV Hammerschmiede. „Wer zuhause fünf Tore im Fußball schießt und nicht gewinnt, der hat etwas falsch gemacht,“ so ein enttäuschter Trainer Jürgen Schmid. „Das Verhältnis der Torchancen dürfte sich bei 40:7 für uns bewegt haben und wir spielen 5:5, da muss sich jeder Spieler, egal ob in der Offensive oder Defensive, kritisch hinterfragen“, legt Schmid noch einen Gesamtrüffel für das Team nach. In der ersten Halbzeit ging man mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit und hätte gut und gerne 5:2 führen müssen. Ein Kompliment verdienten sich die Spieler um Antreiber Tobias Jedlicka jedoch, denn innerhalb der letzten acht Spielminuten bog man einen 2:5 Rückstand noch in ein Remis um. Die Mannschaft um Mittelfeldakteuer Michael Fesenmayr gab nie auf. Simon Gilg, Stefan Baumüller, Florian Higl und Kaan Ayyildiz erzielten die ersten vier Treffer, als es in die Nachspielzeit ging. Den vielumjubelte Ausgleich erzielte der spielstarke David Schmid mit einem Freistoßtreffer aus 25 Metern. Die letzte Chance des Spiels gehörte aber den Gästen, doch hier entschärfte Keeper Benedikt Greppmair sensationell einen Schuss aus kurzer Distanz und hielt den einen Punkt für sein Team fest.

 

TSV Dasing – TSV Dinkelscherben 2:0 (1:0)

Mit einer konzentrierten Leistung des gesamten Teams gewann der TSV Dasing gegen den TSV Dinkelscherben verdient mit 2:0 ihr Heimspiel. Die ersten zwanzig Minuten war der Bezirksliganachwuchs noch gleichwertig, doch durch eine taktische Umstellung wurde das Dasinger Aufbauspiel noch zwingender und die Torchancen nahmen in Anzahl und Qualität zu. Es bedarf trotzdem einer schönen Einzelaktion durch David Schmid, der aus zwölf Metern (30.Min) unhaltbar den Führungstreffer zum 1:0 erzielte. In der Abwehr machte man um den sicheren Torwart Benedikt Greppmair keine Fehler und durch gezieltes Pressing hielt man den Gast in seiner eigenen Hälfte. Nachdem beste Angriffsaktionen noch zu Beginn der zweiten Halbzeit vergeben wurden, nahm in der 65.Minute Ilkay Ayyildiz Maß und donnerte nach Vorarbeit Kaan Ayyildiz den Spielball ins Netz. Danach spielte man das Spiel souverän zu Ende, ohne das Dinkelscherben noch eine Chance auf eine Ergebnisverbesserung hatte. Ein Sonderlob erhielten an diesem Spieltag Tobias Jedlicka, Colin Davis und der eingewechselte Julian Böck vom Trainerteam Friedl/Schmid erhielten.

SG Hollenbach/Petersdorf – TSV Dasing 2:2 (1:1)

Im Auswärtsspiel der A-Junioren des TSV Dasing beim Bezirksliganachwuchs des TSV Hollenbach mussten sich die Spieler um Torwart Simon Riegel mit einem 2:2 Remis begnügen. Trotz zweimaliger Führung durch Davis Colin (11.Min) und Simon Gilg (61.Min) reichte es für die Dasinger nicht zum Sieg. „Aktuell haben wir in den Bereichen der Torchancenauswertung, Spielaufbau, Zweikampf- und Laufbereitschaft noch viel Luft nach oben, sonst wäre ein Auswärtssieg möglich gewesen“, so Trainer Sepp Friedl. In den letzten zehn Spielminuten hatten David Schmid, Florian Higl und Stefan Baumüller noch Großchancen, welche aber teilweise leichtsinnig vergeben wurden.

 

TSV Dasing – TSV Schwaben Augsburg 0:4 (0:2)

Eine bittere 0:4 Niederlage mussten die A-Junioren des TSV Dasing gegen den Landesliganachwuchs des TSV Schwaben Augsburg am zweiten Spieltag beziehen. „Diese Erfahrung müssen unsere jungen Spieler auch mal machen, denn so ungeschickt darf man nicht im eigenen Strafraum agieren und zwei Elfmeter verursachen“, so Trainer Jürgen Schmid. In der 5.Minute hatte Torwart Simon Riegel beim ersten Strafstoß, genauso keine Chance, wie beim zweiten „Elfer“ kurz vor Spielende. Die Dasinger verpassten aber nach dem 0:1 Rückstand den Ausgleich zu erzielen. Die Spieler um Kapitän Simon Gilg spielten bis kurz vor dem Halbzeitpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters, Reinhard Fröschl, überlegen. Knackpunkt der Partie waren dann die Minuten kurz vor und nach der Halbzeit. Zwei Großchancen der Dasinger durch Stefan Baumüller und Florian Higl vergab man leichtsinnig und im Gegenzug erzielten die Gäste mit zwei nicht unhaltbaren Fernschüssen die 3:0 Führung. „Wir bilden unsere Jugendspieler aus und dazu gehören eben auch negative Erlebnisse und Ergebnisse, die wir verarbeiten werden,“ so Jugendleiter Reini Rummel.

 

JFG Lohwald – TSV Dasing 3:4 (1:3)

Die A-Junioren des TSV Dasing starteten mit einem 4:3 Auswärtserfolg bei der JFG Lohwald erfolgreich in die neue Kreisligasaison. In der ersten Halbzeit dominierten die Dasinger das Spiel und erzeilten durch Ayyildiz Kaan, Baumüller Stefan und Ayyildiz Ilkay einen 3:1 Vorsprung gegen den Bezirksliganachwuchs aus Neusäß. In der Mittagshitze plätscherte das Spiel nun so dahin und die Dasinger wurde leichtsinnig, was dann bis zehn Minute nvor Schluß zum 3:3 Ausgleich führe. Kapitän Simon Gilg und sein Team konnten aber nochmals zulegen und gaben sich mit eienm Punkt nicht zufrieden. Eine gefährliche Freistoßflanke von Marco Ruppenstein wurde knapp verfehlt. Bei einem Solo von Stefan „Baumi“ Baumüller konnte der Gastgeber gerade noch klären. Michael Fesenmayr legte den Ball dann in der Nachspielzeit glänzend dem Volsltrecker, Florian Higl, auf, der somit den vielumjubelnden Siegtreffer erzielte. „Aufgrund der Temposteigerung zum Schluss war der Sieg auch nicht unverdient“, so Trainer Sepp Friedl.

B-Junioren mit Auswärtserfolg zum Auftakt

Mit unterschiedlichen Resultaten waren die Junioren des TSV Dasing am ersten Spielwochenende nach den Ferien unterwegs. Die B-Junioren feierten dabei einen 1:0-Auswärtserfolg (Tor Niklas Thoma) beim SC Mühlried. Dagegen unterlag die A-Jugend nach ihrem Auftaktsieg bei der JFG Lohwald (4:3) Zuhause gegen den Titelaspiranten TSV Schwaben Augsburg mit 0:4. Die Schlüsselszene spieltesich unmittelbar vor dem Seitenwechsel ab, als die Schmid-Truppe zwei diocke Ausgleichschancen nicht nutzte und im Gegenzug die Violetten auf 2:0 erhöhten. Damit war die Partie zu Gunsten der Gäste gelaufen. Keine Chance hatte die C-Jugend beim Heimspiel gegen die spielstarke Gästemannschaft der DJK Lechhausen (1:7, Tor Maximilian Wiesner).  Die D-Junioren mussten sich beim FC Pipinswried mit 1:3 beugen und die Bambini verloren beim FC Affing mit 0:10.  (…. Bilder)

Der Ball rollt beim Hans-Dorfner-Fußballschule-Ferienprogramm

Einmal mehr ist die Sport-und Freizeitanlage in Dasing im Mittelpunkt. Der TSV Dasing veranstaltet eine Woche für die begeisterten Nachwuchsfußballer das Feriencamp auf der Sportanlage. 57 Kid`s trainieren nun von Montag bis Freitag und können sich gemiensam dabei während den Sommerferien sportlich weitere entwicklen. Dabei steht aber nicht nur die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern der Spaß und die Gemeinschaft haben ebenfalls einen großen Stellenwert (…….. Bilder)

Gaudi beim Sautrog-Rennen

Vor dem letzten Testspiel beim TSV Indersdorf beteiligte sich der TSV Dasing noch beim traditionellen Sautrog-Rennen auf der Paar, das vom Burschen- und Derndl-Verein Dasing organisiert wurde – wie gewohnt nachtürlich mit besten Sonnenschein und toller Stimmung – die Gaudi kam nicht zu kurz. Für das TSV-Team Rot-Schwarz  waren unter dem großen Applaus des gesamten TSV-Team Jörg Marquart und Christoph Schulz am Start – bis sie das kühle Nass erfrischte (….Bilder)

B-Junioren bringen Favoriten in Bedrängnis

Fast noch eine Schippe drauf legten die U17-Youngster im letzten Finalspiel bei strömenden Regengüssen. Der Favorit FC Stätzling aus der Oberliga begann druckvoll und führte schnell durch einen Treffer von Dominik Krachtus und Lukas Kristen erhöhte per Foulelfmeter nach einer halben Stunde auf 2:0. Als Lukas Bittner nach dem Wechsel auf 3:0 stellte, rechnete alles mit einem deutlichen Erfolg des Oberliga-Nachwuchses. Dasing zeigte dann aber seine Qualität. Simon Gilg gelang mit einem Distanzschuss das 1:3 und Jonas Schieg schaffte mit einer Bogenlampe den 2:3-Anschlusstreffer. Stätzling hatte nun große Mühe und musste sich letztlich bei Schussmann Noah Scherer bedanken, der zweimal gegen Florian Higl und zweimal gegen Jonas Schieg in höchster Not den Dasinger Ausgleichstreffer verhindern konnte. Als die Dasinger dann alles auf eine Karte setzten, schloss Mert Sert einen Konter der Stätzlinger zum 4:2-Finalsieg kurz vor dem Spielende ab. Der Nachwuchs des TSV Dasing um Benedikt Greppmair, Nicolas Müller, Tobias Jedlicka, Simon Gilg, Valentin Friedl, Ilkay Ayyildiz, Jonas Schieg, Florian Higl, Simon Günsel, Maximilian Claßen, Daniel Pfaffenzeller, Stefan Freisleben, Noel Rhawi, Berkay Kaya und Sebastian Ohms hatten nach dem Schlusspfiff des Unparteiischen Benedikt Müller dennoch Grund zujm Jubeln und bedankten sich bei den zahlreichen mitgereisten Fans. Der FC Stätzling um Noah Scherer, Noah Baum, Jeremias Müller, Dominik Krachtus, Lukas Kristen, Shotaro Yamagucchi, Lukas Wagner, Mert Sert, Vladimir Djajic, Lukas Bittner, Emre Okuyuccu, Daniel Mrozek und Tezel Mirza nahm einmal mehr den Wanderpokal des Landkreises bei der letzten Entscheidung entgegen (…Bilder)