Zweite Saisonniederlage für AH

Am Freitagabend den 13.09.2019 spielte die Dasinger AH gegen den VfL Egenburg. mehr lesen
Die erste Halbzeit war überwiegend ein Spiel der Abwehrreihen. Die mit dem letzten Aufgebot aufgelaufenen Rot-Schwarzen hatten keine nennenswerte Torchance und konnten sich bei Torwart Florian Jacob bedanken, als er beim einzigen Angriff der Gäste gegen den allein auf ihn zulaufenden Stürmer die Ruhe bewahrte und den Schützen damit dermaßen verunsicherte, dass er dessen Torschuss glänzend parieren konnte. In der zweiten Halbzeit erspielte sich die Dasinger Mannschaft nun mehr Ballbesitz und einige Chancen, so dass sich der nun auch verdiente Führungstreffer andeutete. Nach feiner Flanke bugsierte Martin Kober den Ball in der 60. Minute per Kopf zur Führung über die Torlinie, wobei die Egenburger Spieler montierten, dass er den Ball schlussendlich per Schulter oder Hand ins Tor befördert haben soll. Man ließ sich auf Diskussionen ein und verlor total den Faden. Nach einem Faulspiel rechneten die Dasinger mit einem Pfiff, doch Edenburg spielte den Ball schnell weiter und glich in der 65. Minute aus. Ein paar Minuten später fiel nach einer Unachtsamkeit sogar das 1:2. Die Dasinger waren zwar weiter bemüht, fanden aber nicht mehr zurück ins Spiel. Und selbst der sonst so torsichere Thomas Domuratzki vergab die beste Dasinger Chance, als er sich durch zwei Gegenspieler durchsetzte und nun überraschend freistehend aus zehn Metern neben das Tor schoss. Das 3:1 fiel 15 Minuten vorm Schluss nach einem schnellen Konter und besiegelte damit die letztendlich verdiente Niederlage. Erfreulich war, dass man zumindest bis zum Schluss noch versuchte, das Spielergebnis positiver zu gestalten. Spielführer Özer meinte nach dem Spiel: „Wäre das diskutable 1:0 nicht gefallen, mit allen Diskussionen drum herum, wäre es am Ende sicher ein typisches 0:0 Spiel geworden.“