Zweite Saisonniederlage für AH

Am Freitagabend den 13.09.2019 spielte die Dasinger AH gegen den VfL Egenburg. mehr lesen
Die erste Halbzeit war überwiegend ein Spiel der Abwehrreihen. Die mit dem letzten Aufgebot aufgelaufenen Rot-Schwarzen hatten keine nennenswerte Torchance und konnten sich bei Torwart Florian Jacob bedanken, als er beim einzigen Angriff der Gäste gegen den allein auf ihn zulaufenden Stürmer die Ruhe bewahrte und den Schützen damit dermaßen verunsicherte, dass er dessen Torschuss glänzend parieren konnte. In der zweiten Halbzeit erspielte sich die Dasinger Mannschaft nun mehr Ballbesitz und einige Chancen, so dass sich der nun auch verdiente Führungstreffer andeutete. Nach feiner Flanke bugsierte Martin Kober den Ball in der 60. Minute per Kopf zur Führung über die Torlinie, wobei die Egenburger Spieler montierten, dass er den Ball schlussendlich per Schulter oder Hand ins Tor befördert haben soll. Man ließ sich auf Diskussionen ein und verlor total den Faden. Nach einem Faulspiel rechneten die Dasinger mit einem Pfiff, doch Edenburg spielte den Ball schnell weiter und glich in der 65. Minute aus. Ein paar Minuten später fiel nach einer Unachtsamkeit sogar das 1:2. Die Dasinger waren zwar weiter bemüht, fanden aber nicht mehr zurück ins Spiel. Und selbst der sonst so torsichere Thomas Domuratzki vergab die beste Dasinger Chance, als er sich durch zwei Gegenspieler durchsetzte und nun überraschend freistehend aus zehn Metern neben das Tor schoss. Das 3:1 fiel 15 Minuten vorm Schluss nach einem schnellen Konter und besiegelte damit die letztendlich verdiente Niederlage. Erfreulich war, dass man zumindest bis zum Schluss noch versuchte, das Spielergebnis positiver zu gestalten. Spielführer Özer meinte nach dem Spiel: „Wäre das diskutable 1:0 nicht gefallen, mit allen Diskussionen drum herum, wäre es am Ende sicher ein typisches 0:0 Spiel geworden.“

Dasings Junioren wieder im Punktspielwettbewerb

Mit Beendigung der Ferienzeit ist der Auftakt der neuen Spielrunde erfolgt. Die Youngster des TSV Dasing haben vor dem Anpfiff im Heimspiel gegen die E2-Junioren der SG Hollenbach die „Fair ist mehr“ Karten des BFV zusammen mit den Gästen an die Eltern verteilt. Sportlich haben die Gäste dann mit einem 11:3-Erfolg die Punkte aus Dasing mitgenomen. 0:3 unterlag die E1 beim SV Mering, während die D-Jugend bei der SG Affing mit einem 2:2 einen Punkt mit nach Hause brachte. (…. Bilder zu den Spielen)

TSV Dasing AH gewinnt in Inchenhofen mit 6:2

Bei bestem Fussballwetter traten die Männe​r​ um Spielertrainer Marcel Tiburcio zum Flutlichtspiel beim TSV Inchenhofen an.mehr lesen
Schon zu Beginn war es ein offensiver Auftakt und beide Torhüter wurden gefordert. Dennoch benötigte es einen berechtigten Stafstoßpfiff des gut leitenden Schiedsrichter, damit das 1:0 fiel: Musti Özer verwandelte sicher zur verdienten Führung für die Rot-Schwarzen. Kurz vor der Halbzeit gelang der Heimmannschaft ebenfalls durch einen Strafstoß, Torwart Florian Jacob erwischte beim Nachfassen das Bein seines Gegenspielers, der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit änderten die Dasinger ihr Spielsystem – und das mit Erfolg! Thomas Domuratzki erzielte in der 50. Minute den 2:1 Führungstreffer und kurz darauf erhöhte Marcel Tiburcio durch ein Freistoßtor auf 3:1. Als Domuratzki dann auf 4:1 erhöhte, schien das Spiel gelaufen zu sein. Doch Inchenhofen erzielte in der 70. Minute den 4:2 Anschlusstreffer und erhöhte den Druck auf die Dasinger Abwehrreihen um Sonar Mert. Doch als Thomas Domuratzki nach feinem Zuspiel von Daniel Nowak auf 5:2 erhöhte, war „die Messe endgültig gelesen“! Und mit seinem vierten Treffer zum 6:2 beendete Thomas Domuratzki das Spiel mit dem letzten Treffer des Spiels.

Dorfner-Fußballschule in Dasing

Ferienzeit – Fußballzeit auf der Dasinger Willi-Guggenmos-Sportanlage . Eine Woche gastiert die Hans Dorfner Fußballschule um das Trainerteam von Andi Wessig in Dasing. Die TSV-Juniorenabteilung hat den Event einmal mehr organisiert – exakt 51 Nachwuchsfußballer/innen erlernen spielerisch oder verbessern ihr Können in dieser Woche. Sportliche Wettkämpfe, Technik-Schulung und as Miteinander stehen im Mittelpunkt – und zur Stärkung geht es dann in die Sportgaststätte von Alberto (……mehr Bilder)

TORE-RAUSCH, DRAMA UND EIN HAPPY END

JÜNGSTER NACHWUCHS MIT STARKEM AUFTRITT

Dasings G-Junioren um Keeper Lennart Lambertz feiern ihren dritten Platz nach dem Krimi im Elferschießen beim Sommerturnier des TSV Inchenhofen

So erfolgreich waren sie zuvor noch nie in ihrem jungen Fußballer-Leben: mehr lesen…
Mit einem furios herausgespielten dritten Platz ist die G-Jugend des TSV Dasing beim Leonhardi-Cup des TSV Inchenhofen groß aufgetrumpft.

Die Mannschaft des Jahrgangs 2012 und jünger behielt im kleinen Finale gegen den TSV Hollenbach die Nerven und die Oberhand, behauptete sich nach Siebenmeterschießen mit 6:5. Zum Matchwinner wurde dabei Torwart Lennart Lambertz, der den entscheidenden fünften Elfer selbst sicher verwandelte und danach gegen den Hollenbacher Schützen parierte. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Damit war auch der kurzzeitige Frust über das zuvor verpasste Endspiel vergessen, denn: Den Gruppensieg hatten die während des gesamten Turniers unbesiegten und ohne Gegentor gebliebenen Dasinger nur hauchdünn verpasst. Als Zweiter wiesen sie hinter dem späteren Zweiten SV Nordendorf, der das Endspiel gegen den BC Aichach verlor, nur ein um fünf Treffer schlechteres Torverhältnis auf, bei jeweils 10 Punkten. Im direkten Duell gegen die Nordendorfer hatte Dasing ein mehr als verdientes 0:0 erreicht, nachdem einem Treffer die Anerkennung verweigert worden war. Ansonsten waren in der Vorrunde Kantersiege gegen BC Aichach II (10:0) sowie den gastgebenden TSV Inchenhofen I (7:0) und Inchenhofen II (13:0) herausgesprungen.     In der Summe schoss das TSV-Team um Trainer-Trio Christian Paschwitz, Tom Schlecht und Markus Mahl, das einmal mehr von Manuela Mahl bestens betreut wurde, 31 Tore heraus. Die Ausbeute teilten sich dabei Fabian Schlecht, Theo Paschwitz (beide 8), Johannes Mahl, Mehmet Kalayci (beide 4), Vitalij Petrovykh (3), Lennart Lambertz und Dominik Lapperger (beide 2). Außerdem spielten Alexander Braune, Linus Meister und Noah Richter.

C-Junioren Landkreismeister

C-Junioren der TSV Dasing holen sich den zweiten Landkreispokal der Saison

Die Überraschung war am späten Samstag-Nachmittag auf der Sportanlage der DJK Stotzard perfekt – im Finale der U15-Junioren beim Landkreispokal-Wettbewerb siegte unsere C-Jugend gegen den Favoriten FC Stätzling mit 1:0. Kristian Karg erzielte den Treffer des Tages für die Schützlinge um David, Simon Gilg und Benedikt Greppmair. Aufopferungsvoll kämpfte das Rot-Schwarze Team gegen die technisch starken Stätlzinger – am Ende setzte sich der TSV Dasing durch die herovrragende Teamleistung nicht unverdient durch – zumal Nico Necker noch mit einen Lattentreffer vor dem Seitenwechel Pech hatte (………Bilder)

TSV AH mit zwei Gesichtern – Remis gegen Stätzling

Am gestrigen Freitag bestritt die AH der Dasinger bei bestem Fussballwetter und hervorragenden Platzverhältnissen ihr zweites Heimspiel dieser Saison. Zu Gast war die bekannt spielstarke Mannschaft aus Stätzling. Der Beginn des Spiels war zunächst von einem gegenseitigen Abtasten geprägt. Mit zunehmender Spieldauer erkämpfte sich die Gastmannschaft jedoch immer mehr Spielanteile und so war es die logische Konsequenz, dass der FC Stätzling in der 12. Minute mit 1:0 in Führung gehen konnte. Wer jetzt von einen Aufbäumen des TSV ausging, der sah sich getäuscht. Bedingt durch weitere, ungewohnte Unsicherheiten konnte der FCS in der 17. Minute das 2:0 folgen lassen. Mit einer insgesamt unterdurchschnittlichen Leistung über alle Mannschaftsteile hinweg, ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte setzte sich dieser Negativtrend zunächst fort und man musste auf eigenem Platz sogar das 0:3 (58.Minute) hinnehmen, ehe ein Ruck durch die Truppe von Schilling / Tiburcio ging. Thomas Domuratzki weckte seine Mannschaftskameraden mit einem Lattenkracher, ehe dann Igor Grosche in der 60. Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte. Der TSV Dasing besann sich nun seiner Stärken und zeigte insbesondere über die Flügel ansehnliche Spielzüge und so war es die logische Konsequenz, dass der Torschütze vom Dienst, Thomas Domuratzki, in der 70. Minute das 2:3 erzielen konnte. Im Nachgang verlagerte sich die Partie in die Hälfte der Stätzlinger und die Autobahner erspielten sich weitere Chancen. Dem spielfreudigen Zelimir war es in der 82. Minute vorbehalten, den verdienten Ausgleich zu erzielen. Eine Partie mit zwei Gesichtern der Heimmannschaft endete letztlich mit einem verdienten Unentschieden und die AH des TSV muss somit weiterhin auf den ersten Heimsieg der Saison warten.

FCA-Profi Marco Richter im Fokus

Einmal mehr war der Albertus-Quelle-Event auf der Dasinger Sport- und Freizeitanlage am Vatertag ein Höhepunkt für den Fußball-Nachwuchs. 52. Mannschaften beteiltigten sich an den sechs Turnieren und traten um die begehrten Wanderpokale an. Im Mittelpunkt stand neben den Trophäen aber vor allem FCA-Profi Marco Richter – der U21-Nationalspieler stellte sich den zahlreichen Autogramm Wünschen und lies sich zudem mit den Mannschaften zu einem Erinnerungsfoto ablichten – dabei chlug das Herz aller Nachwuchsfußballer natürlich auf Hochtouren (…..Bilder)