Archiv der Kategorie: News A-Junioren

A-Junioren setzen nocheinen drauf

Landkreishallen Titel erneut verteidigt

Einmal mehr überraschte die A-Jugend der SG TSV Dasing/VfL Ecknach – diesmal beim Landkreis-Endrundenturnier in der Friedberger Sporthalle. War das erreichen der Finalrunde schon ein erstes Ausrufezeichen, legte das Team um die Hallentrainer Jürgen Schmid, Hans Pfaffenzeller und Karl Wiesmüller noch einen Coup drauf. Nach dem 2:0-Auftakterfolg über den Oberligisten SV Mering folgte ein 3:0-Sieg über den zweiten Oberligisten Kissinger SC. Torlos endete die Partie gegen den TSV Friedberg ehe mit den beiden weiteren Siegen über die SG SV Obergriesbach (2:0) und dem 2:1 über die SG Hollenbach/Petersdorf die erfolgreiche Titelverteidigung mit 13 Punkten vor dem TSV Friedberg (11) feststand – der Lohn ist nund ie Teilnahme bei der Kreisendrunde am 6. Januar 2019 – erneut in Friedberg (…….Bilder)

Top-Glückwunsch – die A-Jugend darf sich erneut Landkreistitelträger im Futsalbwettbewerb nennen

A-Junioren kurzfristig abgesagt

Nicht spielen konnten am Samstag die A-Junioren der SG TSV Dasing/VfL Ecknach – die Partie wurde kurzfristig storniert, da die Platzherren SG Türkspor Augsburg/TSG Hochzoll nicht antreten konnte. Die B-Junioren mussten sich Zuhause mit 1:2 der DJK Hochzoll beugen und die D-Junioren unterlagen im Derby beim FC Affing mit 3:4. Hoch mit 0:12 lautete das Resultat der E-Junioren beim SV Wulfertshausen. Positiv gestalteten die jüngesten Dasinger Fußballer ihre Begegnungen gegen den BC Adelzhausen. 4:1 siegte die F2 und die F1-Junioren waren beim 17:1 in Torlaune. (………..weitere Bilder)

A-Junioren schlagen Spitzenreiter TSV Schwaben Augsburg

Eine starke Vorstellung lieferte die A-Jugen der SG TSV Dasing/VfL Ecknach Zuhause gegen den Kreisliga-Spitzenreiter TSV Schwaben Augsburg ab. Durch Treffer von Dennis Handloser, Florian Englhard und Fabio Gastl gelang ein verdienter 3:0-Heimerfolg für die Wiesmüller/Pfaffenzeller Schützlinge. Ebenfalls beachtlich schlug sich die E-Jugend des TSV Dasing trotz der 3:11-Niederlage gegen die körperlich reiferen Nachwuchsfußballer des FC Stätzling (….Bilder)

Top Vorstellung der A-Junioren bei der Schwäbischen

Die A-Junioren wiederholten bei ihrem Auftritt zur schwäbischen Meisterschaft ihren ausgezeichneten vierten Platz. Fast wäre noch eine Steigerung möglich gewesen, denn bis zum letzten Spiel gegen den Landesliga-Spitzenreiter FC Gundelfingen hatte die Truppe um Trainer Jürgen Schmid und Sepp Friedl sogar die Chance auf den zweiten Platz, der zur Teilnahme an der Bayerischen berechtigt hätte. Trotz einer herovrragenden Leistung gegen Gundelfingen musste man sich am Ende mit 3:5 beugen – die Fans feierten ihr Team, den der vierte Platz ist für die A-Junioren des TSV Dasing einfach Top – (Bilder…..)

Die Party geht weiter – A-Junioren wiederholen Vorjahreserfolg


Das Wintermärchen beim TSV Dasing geht weiter. Nach den starken Auftritten zum Jahreswechsel mit dem Gewinn der Landkreis-Meisterschaft der Senioren setzten die A-Junioren beim Kreis-Finale noch einen drauf. Die Youngster um Chefcoach Jürgen Schmid und Co-Trainer Sepp Friedl rockten in der Sporthalle des TSV Friedberg erneut die Halle und verzauberten ihre begeisterten Fans – der Wanderpott des Kreises Augsburg wurde erfolgreich verteidigt – ein Wahnsinn – die Fußballabteilung des TSV Dasing verneigt sich und gratuliert dem jungen Team und dem tollen Anhang – (Bilder……..)

Junioren Landkreis-Endrunde

Mit starken Auftritten konnten sich die D- und A-Junioren für die Endrunde zur Landkreismeisterschaft qualifizieren. Diese findet nun am Sonntag, 17. Dezember in der Aichacher Vierfachturnhalle am Gymnasium statt. Die D-Junioren spielen zusammen mit dem FC Stätzling, SG Ried/Bachern/Ottmairng, TSV Friedberg, SG Rinnenthal/Eurasburg und dem Kissinger SC ab 9.30 Uhr um den Titel. Die A-Junioren sind am Nachmittag ab 13:30 Uhr an gleicher Stelle in der Finalrunde. Dabei haben die Dasinger mit dem TSV Friedberg, SV Mering, Kissinger SC, VfL Ecknach und dem FC Stätzling eine starke Konkurrenz um die Futsal-Titelvergabe. Über einen lautstarken Rot-Schwarzen-Anhang würden die sich Dasinger Nachwuchsfußballer der D-und A-Junioren in Aichach ebnefalls freuen, wie die B-Junioren, die am Sonntag ihr Vorrundenturneir in Friedberg in der Gruppe C ab 16 Uhr gegen die SG Ried/Bachern/Ottmaring, TSV Friedberg und der SG Oberbernbach/Inchenhofen bestreiten. (Bilder von den Vorrudenturnieren sind unter …………) zu sehen.

Junioren mit starken Vorstellung

Einen wichtigen 5:0-Auswärtssieg brachte die A-Jugend aus Langerringen von der JFG Singoldtal mit nach Hause. Die C-Junioren erreichten im Heimspiel gegen die SG Tandern ein leistungsgerechtes 2:2. Mit einem 2:0-Erfolg überraschte die D-Jugend gegen Spitzenreiter TSV Königsbrunn. Die E-Junioren schafften gegen den Tabellenzweiten SSV Alsmoos/Petersdorf ein 5:5, während die jüngsten Fußballer gegen die F-Junioren des TSV Kühbach mit 2:4 den Kürzeren zogen. (Bilder des Spieltages…….)

Starke Vorstellung im Landkreisfinale

Nur knapp an der Überraschung vorbei schrammte die A-Jugend im Landkreisfinale. Gegen den Favoriten FC Stätzling stand es nach neunzig Spielminuten 1:1, nach dem Florian Higl den Führungstreffer von Kaan Arkac aus der 31. Spielminute nach 73. Minuten neutralisierte. Im Elfmeterschießen hatte dann der Oberligist das glücklichere Ende und siegte mit 5:4. Coach Jürgen Schmid konnte dennoch stolz auf eine Truppe sein, die mit viel Herz und Leidenschaft das Endspiel bestritt. Zusätzlich war die Rot-Schwarze-Fangemeinde den Grünen zahlenmässig klar überlegen und feierte das Auftreten der A-Jugend entsprechend mit viel Applaus (……Bilder).

Landkreispokal-Halbfinale: VfL Ecknach – TSV Dasing 0:2 (0:2)

Die A-Junioren des TSV Dasing gewinnen im Halbfinale des Landkreispokals das erwartet schwere Auswärtsspiel beim Kreisklassen-Meister, dem Nachwuchs des VfL Ecknach, nicht unverdient mit 2:0 Toren. „Dieser Erfolg setzt der sensationellen Saison unserer A-Junioren mit den beiden vierten Plätzen in der Kreisliga und der Schwäbischen Hallenmeisterschaft, sowie dem Gewinn der Kreis- und Landkreis-Hallenmeisterschaft die Krone auf“, verrät ein äußerst zufriedener Abteilungsleiter Mike Schäfer direkt nach Spielende! Ecknach versuchte in der ersten Viertelstunde mit Pressing und teilweise übertrieben hart geführten Zweikämpfen den Spielern um Kapitän Davis Colin, der seine beste Saisonleistung zeigte, den berühmten „Schneid“ abzukaufen. Doch die Abwehr mit einem sehr starken Torwart Benedikt Greppmair, sowie der kaum zu überwindenden Viererkette mit Raphael Pauer, Tobias Jedlicka, Stefan Baumüller und Maximilian Classen stand souverän. Ilkay Ayyildiz, der seine Allroundfähigkeiten diesmal im zentralen Mittelfeld zeigte, trat die erste Ecke für Dasing und Max Classen verpasste nur knapp. Colin Davis wurde zum wiederholten Male gefoult und der souverän leitende Referee, Abdullah Carman, entschied auf Freistoß und verwarnte erstmalig einen Ecknacher Spieler. Diese Aktion hatte in zweierlei Hinsicht eine spielbedeutenden Effekt. Die Gastgeber wurde in den teilweise extrem hart an der Grenze geführten Zweikämpfen nun „ruhiger“, aber noch viel entscheidender war die Ausführung des Freistoßes. Florian Higl, der ein immenses Laufpensum ablieferte, knallte den Freistoß aus gut 30 Metern unhaltbar in die Maschen. Diesen Schock der Gastgeber nutzen die Dasinger für weitere gut durchdachte Offensivaktionen. Eine davon wurde in der 36.Minute mit einem schnell vorgetragenen Konter durch den Traumpass von Kaan Ayyildiz auf seinen Cousin Ilkay Ayyildiz verwertet. Diese 2:0 Halbzeitführung war aufgrund der vielen Ausfälle (Fesenmayr Simon, Gilg Simon, Ruppenstein Marco & Schmid David) so nicht zu erwarten, ist aber ein Resultat der homogenen Mannschaftsleistung. Der Beginn der zweiten Halbzeit war ähnlich der Ersten, Ecknach griff noch „wütender“ an, woran man den Ehrgeiz der Ecknacher erkannte, das Endspiel noch erreichen zu wollen. Als dann der Stürmer Arendt Jonas ganz allein vor Bene Greppmair stand und dieser diese Großchance mit einer reflexartig ausgeführten Fußabwehr zu Nichte machte, verloren die Gastgeber langsam die Ruhe und den Glauben. Ganz anders die Dasinger, Maximilian Rohrmoser und Simon Günsel zeigten wie wichtig sie für das Team sind und arbeiteten in der Offensive und Defensive vorbildlich. „Heute war eine extrem andere Einstellung des Teams zu spüren, als in den letzten Punktspielen. Jeder ging an seine persönliche Leistungsgrenze und war sich für keinen Extrameter zu schade. Spieler wie Moritz Grabmeier und Oliver Rieß, die sich in den Dienst der Mannschaft stellen, aber auch nicht murren, wenn sie nur eine Halbzeit oder kürzer spielen, das ist vorbildlich. Wir sind jetzt schon Vizemeister im Landkreispokal, das kann uns niemand mehr nehmen. Wir haben wohl keine Chancen gegen den Bezirksoberligisten FC Stätzling, doch die wollen wir nutzen,“ so ein hämischer und zufriedener Trainer Jürgen Schmid. Das Endspiel findet am Freitag, den 23.06.17, um 19 Uhr in Gebenhofen statt. „Vielleicht gibt es ja nochmals die rot-schwarze Wand, dies wäre für die Jungs eine zusätzliche Motivation. Aber egal wie das Endspiel endet, wir fahren dann trotzdem mit einer Bombenlaune am Samstag zu unserer zweitägigen Abschlussfahrt nach Pilsen zum Paintball und feiern die beste Saison, die eine Dasinger Jugendmannschaft auf Großfeld jemals gespielt hat“ so Jugendleiter Reini Rummel.

 

TSV Dasing – JFG Singoldtal 0:1 (0:1)

Die A-Junioren des TSV Dasing verloren im letzten Punktspiel der Saison mit 0:1 Toren gegen die JFG Singoldtal. Der Gast, welcher nur mit einem Sieg noch den Klassenerhalt schaffen konnte, verdiente dich die drei Punkte redlich. In den ersten zwanzig Minuten gab es ein zögerliches Abtasten beider Teams. Beim Gastgeber Dasing zeigte Torwart Benedikt Greppmair nach langer Verletzungspause ein gute Comeback und konnte sich ein paar Mal mit tollen Reflexen auszeichnen. Kurz vor der Halbzeit war er aber machtlos, als die Seinen im Mittelfeld einen vermeidbaren Ballverlust hatten und die Flanke durch den Gästestürmer Strehle eiskalt verwehrtet wurde. Florian Higl und Ilkay Ayyildiz hatten in der ersten Halbzeit noch Torchancen, scheiterten aber an der dichten Abwehr der JFG. In der zweiten Halbzeit zeigten die Rot-Schwarzen aus Dasing nochmals, warum sie den vierten Tabellenplatz in der Kreisliga zum Abschluss belegen. Es rollte ein Angriff nach dem anderen, doch selbst die besten Torchancen wurden nicht genutzt oder man scheiterte am sicheren Gäste-Torwart. Als man in den Schlussminuten „Alles oder Nichts“ spielte und mit einer Dreierkette in der Abwehr agierte, um den Sturm nochmals nominell zu unterstützen, hätten die Gäste genügend Konterchancen, doch auch sie erzielten keinen Treffer mehr in der zweiten Halbzeit. Als dann der souverän leitende Referee, Anton Großhauser, abpfiff, lagen sich die Gäste in den Armen. „Wir konzentrieren uns nun auf das Pokalhalbfinale am Dienstag in Ecknach und können uns heute nichts vorwerfen. Wir haben alles versucht, um unsere Chance auf Platz drei zu wahren. Die Ausfälle unserer Leistungsträger sind nicht zu kompensieren, aber zugleich eine Herausforderung für die anderen Spieler. Jetzt ist die größte Chance für Spieler aus der vermeintlichen zweiten Reihe, ihre Spielpraxis unter Wettkampfbedingungen in kritischen Spielphasen zu erweitern,“ sieht der kritische Trainer Jürgen Schmid durchaus auch Positives an der Verletztenmisere. (……Bilder)