F2-JUNIOREN beenden Hallenturnier-Saison mit Platz Sieben

Teilnahme beim enerix-Hallencup der SF Friedberg

Dasings F2-Junioren starteten nach dem Turniersieg bei den eigenen Futsal-Tagen nun auch beim Hallenturnier der Sportfreunde Friedberg

So ist das manchmal im Fußball: Mal verlierst du, mal gewinnen die anderen – mal hast du kein Glück, mal kommt auch noch Pech dazu.

Einen Monat nach ihrem furiosen Turnier-Triumph bei den eigenen Futsal-Tagen sind die F2-Junioren des TSV Dasing mit einem siebten Platz vom enerix-Hallencup bei den SF Friedberg zurückgekehrt.
mehr lesen

Im Platzierungsspiel um den siebten Rang in einem Teilnehmerfeld von acht Mannschaften behaupteten sich die Rot-Schwarzen gegen DJK Lechhausen mit 1:0. Das gewinnbringende Tor erzielte Vitalij Petrovykh.

„Das passt schon, alle haben ihr Bestes gegeben und gut gekämpft“, sagte das Trainer-Duo Christian Paschwitz/Tom Schlecht nach Ende des Turniers. „Mit ein bisschen mehr Glück und Konzentration hätten wir noch weiter vorn landen können.“

Dass es dazu nicht kam, lag an den vorherigen Niederlagen in der Gruppenphase gegen die gastgebenden Sportfreunde (1:2 / Tor für Dasing: Lennart Lambertz / Unglücksrabe Johannes Mahl unterlief nach einer Ecke ein Eigentor), gegen den TSV Friedberg (0:2) und gegen den TSV Haunstetten (0:1).

Ärgerlich bei der letzten Niederlage, dass die im Turnierverlauf mehrfach auf der Torhüter-Position (Alexander Braune, Lennart Lambertz, Theo Paschwitz, Mehmet Kalayci) umstellenden Dasinger ihr großes Chancen-Plus ungenutzt ließen und sich am Ende einen Konter einfingen.

„Alles aber nicht weiter schlimm, für uns ist die Hallensaison mit unseren beiden Turnier-Teilnahmen damit erledigt“, erklärten die TSV-Trainer. Deren Spieler freuten sich bei der Siegerehrung über kleine vergoldete Pokale wie auch darüber, dass die befreundeten Sportfreunde im reinen  Friedberger Endspiel dem Lokal-Rivalen vom TSV im Sechsmeterschießen mit 4:3 eine lange Nase drehten, somit Turniersieger wurden. Rang drei sicherte sich der Kissinger SC dank eines 2:1 gegen den SV Wulfertshausen.

„Wir sind froh, wenn es bald wieder draußen auf dem Rasen zur Sache geht“, so Paschwitz und Schlecht.
Starten wird die Rückspiel-Runde für die Dasinger zum Wochenende des 3./4. und 5. April – die Gegner stehen noch nicht fest.

Für den TSV Dasing spielten: Alexander Braune, Lennart Lambertz (1), Johannes Mahl, Lukas Bichler, Dominik Lapperger, Eva Chlum, Mehmet Kalayci, Vitalij Petrovykh (1), Marko Madunic, Theo Paschwitz und Fabian Schlecht
 

AUCH G-JUNIOREN HOLEN TURNIERSIEG BEI DASINGER FUTSAL-TAGEN

Meister- und Özer-Team das Maß aller Dinge beim eigenen Hallenturnier:

So sehen Sieger aus: Die G-Junioren des TSV Dasing um (obere Reihe v.l. Trainerin Sabine Meister, Theo Paschwitz, Moritz Rahna, Felix Ferber, Trainer Musti Özer, (unten v.l.) Linus Meister, Dominik Loder, Simon Ulrich, Rico May, Leon Hahn und Felix Ulrich Foto: Reini Rummel

Die Allerkleinsten waren am Ende die Allergrößten:
Nur einen Tag nach dem Triumph der F2-Junioren haben sich auch die G-Junioren des TSV Dasing (Jahrgang 2013 und jünger) bei den vereinseigenen Futsal-Tagen zum Gesamtsieger aufgeschwungen.
mehr lesen

„Der erste Platz ist eine ganz tolle Sache.  Die Jungs haben richtig Spaß gemacht“, lobte das Trainer-Duo Sabine Meister/Musti Özer im Anschluss an vier spannende Begegnungen, nach denen die Dasinger mit einer Bilanz von 9 Punkten und einem Torverhältnis von 6:2 gleich vier Mannschaften auf die dahinter liegenden Ränge verdrängten.

Die jüngsten Rot-Schwarzen machten es dabei bis zum Schluss spannend, profitierten schließlich von einem 2:0-Sieg in ihrer letzten Partie gegen den SV Ried. Dadurch verdrängten sie an der Tabellenspitze noch den VfL Egenburg II (7 Punkte / 6:5-Tore), gegen den es zuvor ein 1:2 gegeben hatte – übrigens die einzige TSV-Niederlage im gesamten Verlauf.

Ins Turnier gestartet waren die Dasinger mit einem 2:0 gegen Egenburgs erste Garnitur, dazu kam noch 1:0 über den SV Salamander Türkheim.

Am Ende kannte der Jubel beim Heimteam keine Grenzen – alle Spieler bekamen bei der Siegerehrung jeweils eine Medaille. Außerdem erhielt die Mannschaft einen braunen Plüsch-Affen.

Für den TSV Dasing spielten: Linus Meister, Dominik Loder, Simon Ulrich, Rico May, Leon Hahn (3 Tore), Felix Ulrich und Theo Paschwitz (3)

DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT:
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577107577&setlang=de


DIE BILDER ZUM TURNIER-TRIUMPH:
https://www.flickr.com/photos/92447104@N02/albums/72157712414238443

F2-JUNIOREN TRIUMPHIEREN BEI DASINGER FUTSAL-TAGEN

1:0-Finalsieg gegen den TSV Pöttmes beim eigenen Hallenturnier / Team bleibt ohne Gegentor:

Riesenjubel bei den F2-Junioren des TSV Dasing nach dem Turniersieg – auch was Braunes aus Plüsch ist mit dabei Foto: Reini Rummel

Was für ein grandioser Jahresabschluss einer ohnehin schon hervorragenden Saison:

Die F2-Junioren des TSV Dasing haben beim vereinseigenen Futsal-Hallenturnier etwas überraschend den Gesamtsieg davongetragen und dabei alle weiteren Teilnehmer hinter sich gelassen.
mehr lesen

„Hoppala! Wir sind ja Erster, wie cool ist das denn?!“, sagte das diesmal betreuende Trainer-Duo Christian Paschwitz/Tom Schlecht unmittelbar nach dem Turnier-Coup in der heimischen Dreifachturnhalle.

Die im Vergleich zur zurückliegenden Freiluft-Saison personell recht dezimierten Dasinger – immerhin fehlten mit Johannes Mahl, Theo Paschwitz, Lukas Bichler, Mehmet Kalayci, Noah Richter und Leon Hahn gleich sechs Akteure – gewannen im Endspiel gegen den TSV Pöttmes mit 1:0 dank des goldenen Tores von Lennart Lambertz. Der gleiche Spieler hatte die Rot-Schwarzen bereits im 1:0-Halbfinale gegen den TSV Neusäß, der im anschließenden Spiel um Platz 3 ebenso den Kürzeren zog (0:2 gegen den TSV Merching), auf Siegeskurs geschossen.

„Insgesamt war es eine super Mannschaftsleistung. Unser erster Turniersieg überhaupt – und das noch ohne ein einziges Gegentor – ist hochverdient“, erklärten die TSV-Verantwortlichen stolz. Zumal die Dasinger von Beginn an offensiv und selbstbewusst unterwegs waren, auch noch viel mehr Tore hätten erzielen können.

Die Vorrundengruppe B hatte das Team nach zwei Siegen (jeweils 1:0 gegen den SV Mering und den späteren Finalkontrahenten Pöttmes) und einem 0:0 im Duell mit dem SV Salamander Türkheim auf dem ersten Platz beendet, dabei sieben Punkte fürs Weiterkommen geholt. Die Treffer erzielte dabei Fabian Schlecht, als großer Rückhalt im ersten Spiel erwies sich zudem Torwart Alexander Braune.

Nach dem Erfolg auch im vierten Match gegen Neusäß gab es dann schon vor Anpfiff des Finales Gänsehaut pur – und fast schon Champions-League-Atmosphäre, als die Endspiel-Teilnehmer über Lautsprecher angesagt wurden und mit Musik auf das Spielfeld liefen, wo sie den Zuschauern zuwinkten und von ihnen mit Applaus bedacht wurden.

„Das hat schon ein bisschen gekribbelt“, meinten die Spieler hinterher, die bei der Siegerehrung jeweils eine Medaille bekamen – und obendrein einen fast ein Meter großen Plüsch-Affen. „Sehr schön und auch leicht zu transportieren“, sagte Trainer Paschwitz. „Der wird künftig unser Glücksbringer und uns zu allen Spielen begleiten.“
Wie der Affe heißen soll, ist allerdings noch nicht geklärt…

Für den TSV Dasing spielten: Alexander Braune (Tor), Fabian Schlecht (2), Lennart Lambertz (2), Vitalij Petrovykh, Eva Chlum, Dominik Lapperger und Marko Madunic

DIE ERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT:
https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1577108810&setlang=de


DIE BILDER ZUM TURNIER-TRIUMPH:
https://www.flickr.com/photos/92447104@N02/albums/72157712409632711